Geistliches Wort:Erholung nicht vergessen

Sonnenblumen
Sonnenblumen
Datum:
16. Juli 2021
Von:
Hans-Jürgen Neef

„Kommt mit an einen einsamen Ort, wo wir allein sind, und ruht ein wenig aus!“ (Mk 6,31)
Das sind Worte Jesu zu seinen Aposteln, die wir im Sonntagsevangelium hören. Jesus hatte sie ausgesandt, damit sie die Menschen lehren und Gutes tun. Als die Apostel von ihrer Mission berichteten, erkannte Jesus, dass sie erschöpft waren, dass sie etwas Ferien
brauchten, um sich zu erholen.
Lasst uns in dieser Sommerzeit auf unsere Person ein wenig achten. Wir brauchen Momente der Ruhe und Erholung. Die Sommerzeit ist eine gute Gelegenheit dazu. Gerade in dieser lauten Welt, besonders in der Stadt, in der wir ständig beschäftigt und erreichbar sind, lädt auch uns dieses Wort ein, einen einsamen Ort zu suchen. Zu welchem Ferienort lädt Sie Gott ein? Zu einer Wanderung in der Natur? Zu der Stille einer leeren Kirche? Zum Ausschalten des Handys für eine Weile?
Lasst uns in dieser Sommerzeit auch unsere Nächsten nicht aus dem Blick verlieren. Die Sommerzeit bietet mehr Freizeit, den anderen zuzuhören und mit den Kindern zu spielen. 
In diesem Jahr, das auch von der Pandemie betroffen ist, musste leider ein zweites Mal unsere geliebte Kinderzeltstadt Superbilk ausfallen. Das Leiterteam hat diesmal lustige Videos unter dem Motto „Superbilk auf Safari“ vorbereitet. Sie erzählen die spannende Geschichte von Linn und Leo, Superbilker von ganzen Herzen, die auf Safari gehen und vielen Tieren begegnen. Da ist ein Tanz, ein Kochrezept, ein Quiz, eine Bastelidee, eine Spielidee und vieles mehr. Die Videos findet man auf der Homepage www.superbilk.de, in  Facebook und Instagram und bieten Anregungen für Aktionen mit Kindern in der Familie.
Lasst uns in dieser Sommerzeit auch die Nähe Gottes suchen. Wie das Evangelium berichtet, kamen viele Menschen zu Jesus. Er erfreut unsere Seele, er füllt unsere Leere, er heilt unsere Verletzungen, er will uns erneuern. Ferien heißt ja auf Englisch ‚Holidays’, heilige Tage. Der Psalmist wusste es: „Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe“ (Psalm 62,2)
Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Sommerzeit!
Ihr Kaplan Francisco Javier del Rio Blay