Firmung:Dompropst Msgr. Guido Aßmann spendete die Firmung

Am Mittwoch, der 3. November spendete Dompropst Msgr. Guido Aßmann die Firmung in St. Peter.
Firmung am 3.11.2021
Firmung am 3.11.2021
Datum:
19. Nov. 2021
Von:
Petra Klischan

Nach einem Infoabend im Juni startete Kpl. Noel Akplogan nach den Sommerferien zusammen mit neun Jugendlichen und eine Erwachsene mit der Firmvorbereitung, begleitet von den Katechet*Innen Frau Pamela Comia, Frau Christine Spans, Herrn Udo Mantica. 
Die Eröffnungsmesse feierten die Firmlinge mit der Gemeinde am Sonntag, 12. September in St. Peter. Unter Corona-bedingten Einschränkungen konnten die Jugendlichen und ihre Begleiter sich über wesentliche Aspekte Ihres Glaubens austauschen und die Kirche näher kennenlernen. Die Vorbereitung basierte auf 3 Säulen: Die wöchentlichen Gruppenstunden, die Sonntagsmessfeier und das Kennenlernen von drei Institutionen.
Während der Gruppenstunden haben sich die Firmlinge über verschiedene Themen ausgetauscht: Ihr Gottesbild, die zentrale Bedeutung Jesu Christi für unsere Erlösung, die Sakramente allgemein, der Heilige Geist und das Sakrament der Firmung, die Heilige Messe, die Kirche als Gemeinschaft der Getauften, die Versöhnung und das Sakrament der Buße.
Die Firmand*innen hatten an drei Messfeiern mitgewirkt, z.B. die Fürbitten vorgetragen. Des Weiteren berichteteten drei Referenten aus Ihrer Praxis:
Herr Theo Bögemann, katholischer Gefängnisseelsorger, referierte einen Abend über das sensible Feld des pastoralen Handelns der Kirche im Gefängnis.
Und Frau Barbara Kempnich, Leiterin der Düsseldorfer Bahnhofmission, gab den Firmlingen einen Einblick in ihre Arbeit in der Bahnhofmission. Diese fand Corona-bedingt virtuell statt.
Wer Gott und dessen Heilsangebot für sein Leben bewusst in Anspruch nimmt, dem kann der Tod kein Tabu sein, so besuchten die Firmling das Bestattungsinstitut Carl Salm in der Altstadt. Dabei konnte Herr Alexander Tischler den Jugendlichen einen eindrucksvollen Blick in seiner Arbeit als Bestatter gewähren.
Nach dieser Vorbereitung empfingen abschließend die Firmand*innen das Sakrament der Firmung am 3. September von Dompropst Msgr. Guido Aßmann. Das Sakrament soll sie stärken und ermutigen, das Abenteuer „Leben“ zuversichtlich zu wagen.
Den Neugefirmten gratulieren wir herzlich und freuen uns sehr, dass sie den Weg der Vorbereitung bis zum Ziel mitgegangen sind. Auch möchten wir uns ganz herzlich bei den Katechet*Innen bedanken, und ebenso bei allen, die zur schönen Firmfeier mit beigetragen haben!