Paradies

Die relativ niedrige Orgelempore mit ihrem von unten sichtbaren Rippengewölbe lässt den Besucher sich sammeln, bevor er den hohen, weiten Kirchenraum betritt. Feingliedrige Säulen - in zweier, dreier oder vierer Anordnung - tragen die Empore und gliedern den Raum. Zentral sind hier die Weihwasserbecken, deren Anlage an das "Paradies" altchristlicher Kirchen erinnert.
Der Brüstung der Orgelempore vorgelagert sind Figuren von König David, dem Dichter und Sänger zahlreicher Psalmen, sowie von Gregor dem Großen, dem "Vater der Kirchenmusik".

zurück zu 01-Hauptportal und Eingangshalle zurück zum Überblick weiter mit 03-Taufbecken