Taufkapelle

Wendet man sich unter der Orgelempore, im "Paradies" nach links, führt der Weg zunächst zur (früheren) Taufkapelle. Hier hatte das von C.C. Pickel gestaltate Taufbecken aus rotem Sandstein seinen ursprünglichen Platz.
Die Taufkapelle wird von fünf Seiten eines achteckigen Grundrisses gebildet. Ihre Bodenfliesen bilden Fische ab, die sich im Meer tummeln. Das mittlere, inzwischen verschlossene Fensterfeld bietet heute Platz für eiin momentales Holzkreuz im Stil der mitellalterlichen Christ-König-Kreuze: Christus steht mit ausgebreiteten Armen hoheitsvoll vor dem Kreuz. Er überwindet alles Leid, allen Schmerz, den Tod: "Christus vincit, Christus regnat, Christus imperat" - übertragen: Christus Sieger, Christus König, Christus, Herr in Ewigkeit.

zurück zu 04-Langhaus zurück zum Überblick weiter mit 06-Marienaltar